Sonntag, 28. April 2013

Strandkorb "57"


Hallo Ihr Lieben!

Ich möchte mich ganz herzlich bei Euch für die vielen
lieben Kommentare zu meinem letzten Post bedanken...und für die davor...und davor...:-)
DANKESCHÖN!!!
Es freut mich, dass Ihr so großes Interesse an der Entstehung unseres Küchengartens habt.
Das spornt mich doch mächtig an und viele Eurer guten Tipps nehme ich mit in den Küchengarten.
Ich glaube, zusammen schaffen wir das ;-)

Heute haben ich den ganzen Tag bei herrlichstem Sonnenschein im Garten verbracht.
Ich hatte noch einige Pflanzen, die in die Erde mussten,
die verschiedenen Sitzplätze mussten wieder hergerichtet werden.
Am schönsten ist es dann abends, 
wenn ich glücklich und zufrieden bei einem guten Glas Rotwein mein Werk betrachte.


Ich habe mich dazu in meinen Strandkorb verkrümelt ;-)
der heute auch endlich sein Schattendasein aufgegeben durfte.


Von Platz Nr. "57" kann ich ungestört 
den Gemüsegarten betrachten.
Ich glaube, da wächst schon was!


Gleich hinter dem Strandkorb wird schon bald der geplante Staktenzaun verlaufen.




Heute hatte ich sogar noch lustige Gesellschaft ;-)
Das ein oder andere Mal musste ich mich 
aus dem Strandkorb erheben 
und die Hühner aus dem Gemüsegarten scheuchen.
Sozusagen als "lebendige Vogelscheuche" ;-)


Ab und zu lasse ich unsere 6 Hühner durch den Garten laufen.
Sie genießen die Abwechslung und sind wirklich zu witzig!


Diese schöne Weinkiste habe ich gestern 
einem örtlichen Weinhändler "abgeschwatzt". 
Zwei Weinflaschen habe ich ihm dafür abgekauft.
Das habe ich doch gerne gemacht...hö, hö...
natürlich nur für die Kiste...;-)

Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart!
Alles Liebe und bis bald,
Eure Uschi

Single-Strandkorb: Butlers
Kissen: "Gruvgatan 13", Schweden





Freitag, 19. April 2013

Neues aus dem Küchengarten



Hallo, Ihr Lieben!

Heute wollte ich Euch zeigen wie unser Küchengarten so langsam entsteht.
Ich nehm Euch einfach mal mit...Schritt für Schritt...

Da wir hier so richtig "fetten" Boden haben, 
ging es mit dem Garten erst gar nicht so richtig voran.
Durch den langen Regen ging hier gar nichts mehr :-(

Also haben wir uns erst mal um den Staketenzaun gekümmert,
der irgendwann einmal * hüstel* unseren Küchengarten umgeben soll ;-)

Darf ich vorstellen: 
unser Staketenzaun ;-)


Kleiner Scherz...
sooooo bauen wir ihn natürlich nicht auf!
Aber: diese alten Eichenstämme werden tatsächlich mal unseren Küchengarten
in Form eines Staketenzaunes umgeben!


Also erst mal aufladen!
Aber diese Eichenstämme schafft unsere Säge 
wohl doch nicht so ganz.
Also: 
ab damit ins Sägewerk!
Jetzt bitte alle Mann die Ohrenschützer aufsetzten...
Los geht's!


Da hatte selbst die große Säge ganz schön dran zu knabbern ;-)





 Aber irgendwann war auch das geschafft.
Jetzt sieht das Ganze doch schon fast aus 
wie ein Staketenzaun, oder?!
Ihr könnt Eure Ohrenschützer übrigens jetzt wieder abnehmen ;-)


Und jetzt geht's wieder ab nach Hause!
 Endlich kann nämlich der Boden im Küchengarten 
durchgefräst werden.


Ich sage Euch, dieses komische Ding 
ging ab wie Schmidt's Katze :-)
Aber innerhalb kürzester Zeit 
war die Erde schön locker.





Die Wege legen wir mit Kies und alten Backsteinen an.


Ich konnte es nicht lassen und hab schon mal 
unsere alte rosa Sitzbank im Garten drapiert. 
Nach der ganzen Arbeit braucht man auch mal ein Päuschen,
oder?!

Und jetzt habe ich schon Stockrosen, Pfingstrosen, Lupinen, 
Mohn und Rittersporn gepflanzt.
...das Gemüse kommt noch ;-)


Finn pflanzte sich auch erst mal in den Garten.
Hund müsste man sein ;-)
Auf allen Vieren kann ich jetzt auch durch den Garten laufen.
Ich sage Euch...mein Rücken, mein Rücken...
Aber Spaß macht es wirklich, 
es ist schon schön, wenn man sieht wie der Küchengarten wächst.
Und der Herr des Hauses wird sich demnächst um den Zaun kümmern...

Ich wünsche Euch ein wunderschönes, sonniges Wochenende!
Wir werden grillen und das schöne Wetter genießen,
ich freue mich schon!
Bis bald,
Eure Uschi


Dienstag, 9. April 2013

Aufruhr im Garten!


Hallo Ihr Lieben!

Endlich ist wieder Gartenzeit!
Das herrlich sonnige Wochenende haben wir genutzt und haben unseren Garten
auf Vordermann gebracht. 
Da wurde sogar der Zaun frisch geschliffen! Jetzt hat das Moos wieder Platz ;-)
Der Staketenzaun ist ein DIY meines Mannes...der Türgriff ist genial, oder?!

Genau so ein Zaun wird demnächst unseren Küchengarten umgeben.
Das Projekt ist in vollem Gange!


Denn in unserem  
Küchengarten 
gehen unter den leicht irritierten Blicken unserer Schafe
wundersame Dinge vor sich :-)


Aus sicherer Entfernung wird erst mal hinter dem Schafstall hervorgelugt...;-)

Wenn sie wüssten, was in dieser Erde bald wächst....hoffe ich doch ;-)


Aber es gibt noch viel zu tun, damit sich dieses Stückchen Erde den Namen
                                                    
                                                
                      ★ Küchengarten

verdient hat!

Knollengewächse werden wohl im ersten Jahr nicht wachsen.
"Doa iss de Droahtworm inne"...sagt mein Mann.
AAAhaaaa! Alles klar...also der Drahtwurm mag gern Radieschen & Co.

Der "Droahtworm" ist nämlich immer "inne",
wenn man ne Wiese umgebrochen hat.

Ich habe verstanden.
Aber der "Droahtworm" wird mich kennenlernen.....har, har


Wat düsse Kel sau allet weit...;-)...oder so ähnlich.
Für die, die nicht Plattdeutsch können hier die Übersetzung
"Was dieser Mann so alles weiß!"
 
                                                                               ★
 
Ein bisschen Kalk gibt's auch noch für die Erde.
Ihr seht, der Küchengarten nimmt so langsam Gestalt an.


Bei sonnigem Wetter konnten wir sogar draußen eine Pause einlegen!




Unter der Glasglocke soll hier schon mal Kresse wachsen.
Die ehemalige Vogeltränke hat den Winter leider nicht überlebt :-(
Aber sie ist einfach zu schade zum Wegwerfen.


Ihr seht, hier tut sich was im Garten INNENANSICHTEN!


Wie habt Ihr das gute Wetter genutzt?


Ich glaube, als nächstes werden wir die Liegestühle in Stellung bringen ;-)


Man muss sich schließlich ausruhen,
bevor man den Kampf mit den Droahtwörmern aufnimmt ;-)

Bis bald aus dem Küchengarten,

Eure Uschi