Sonntag, 14. August 2011

"Herr von Ribbeck"



Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland,
Ein Birnbaum in seinem Garten stand,
Und kam die goldene Herbsteszeit
Und die Birnen leuchteten weit und breit,
da stopfte, wenn's Mittag vom Turme scholl,
Der von Ribbeck sich beide Taschen voll,
Und kam in Pantinen ein Junge daher,
So rief er:"Junge, wiste 'ne Beer?"
Und kam ein Mädel, so rief er:"Lütt Dirn,
Kumm man röwer, ick hebb 'ne Birn."
Theodor Fontane

Ja, meine Lieben, Ihr lest richtig.
Bei uns nähert sich der Herbst in riesen Schritten....
Gestern schien hier noch die Sonne, heute regnet es Bindfäden...

Hier sind die Birnen schon reif und ehe sie zu Boden plumsen,
schreite ich doch lieber zur Tat.



Wir mögen die Birnen am liebsten, wenn sie noch schön fest sind,
gleich vom Baum in den Mund....einfach köstlich!


Also ist es jetzt genau der richtige Zeitpunkt.


Wir hatten den Vormittag bei einem gemütlichen Frühstück
mit anschließendem Shoppen (nein, nicht Früh(s)choppen!)
in der großen Stadt verbracht.

Und mein Gefühl hat mich nicht getäuscht:
der große Renner waren doch tatsächlich schon Herbstpullover!!!
Da habe ich wirklich nicht schlecht gestaunt.

Und nachdem auch ich fündig geworden bin
- bei mir geht das immer ganz schnell -
wollte ich auch wieder ganz schnell zurück nach Hause in den Garten!

Und während ich so nach der Großstadthektik in Ruhe vor mich hin pflückte,
stieß ich auf diese beiden Gesellen...hüstel...


Merlin leistet mir im Garten - und auch im Haus - immer Gesellschaft.
Manchmal frage ich mich, wer der Hund von Beiden ist,
FINN, der Jagdhund, liegt immer unter meinem Schreibtisch und schläft,
oder
MERLIN, mir immer auf den Fersen!


Nur auf die Hundepfeife reagiert Merlin noch nicht...aber wir arbeiten dran...


Als ich mit den Birnen soweit fertig war, wollte ich die Buchsbäume beschneiden.


 Ich benutze dazu immer eine kleine Schafschere,
mein lieber Mann vertraut da
eher auf Elektrotechnik.





...und wir haben reichlich Buchsbäume....
Lange habe ich nicht durchgehalten...bis mir die Idee mit dem
Buchsbaumkranz kam.


Also Buchsbaumschnitt gesammelt, Blechdose mit Blumendraht und sonstigem Bastelzubehör hergeholt und nach kurzer Zeit war er fertig,
mein Buchsbaumkranz!!!


Bevor ich hier aufs  Land gezogen bin, wusste ich nicht, wie man Kränze bindet.
Und jetzt binde ich aus allem, was die Natur so hergibt, Kränze. 
Es ist ja wirklich nicht so schwer...


Und hier hat er seinen Platz gefunden...




Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag
und einen ruhigen Wochenanfang!

Macht's gut,
Eure Uschi,
die sich jetzt einen noch warmen, frisch gebackenen  Pflaumenkuchen gönnen wird....

Kommentare:

  1. Liebe Uschi,..

    an das gedicht habe ich heute auch schon gedacht, da wir auch viel Birnen haben und wir mögen sie s, so wie du auch .... aber viele von unseren fallen und haben komische Stellen, sodass ich auch Marmelade kochen werde..Deine Garteneindrücke gefallen mir sehr !!!!!!! Buchs mag ich auch total und dein Kranz ist wuuuuuundervoll!!!

    Bei uns regnet es jetzt auch , schick dir liebe Grüße,

    Sanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Uschi,

    er ist wech der Sommer, dabei war er noch gar nicht richtig da. Habs ja gesagt. leider!! Die Birnen sind bei uns auch schon fast geerntet, jetzt hoffen wir mal auf einen schönen sonnigen Herbst.


    ♥ lichen Dank für das Vorschlagen meines Küchenblogs beim Brigitte Award.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Uschi,
    Ich sitze hier mit knurrendem Magen, und du redest von Pfannkuchen- das ist ja richtige Quälerei! ;o))
    Ja, auch bei uns herbstelt es schon ein wenig! Die Luft ist schon ganz anders, das Licht auch- und ich freue mich! Ich liiiebe den Herbst über alles und kann ihn immer kaum erwarten! Da wird's doch wieder so richtig gemütlich, die Natur gibt ihre Schätze preis, ich freue mich schon auf ausgedehnte Ausritte durch den Wald, w0's nach feuchter Erde, frischen Pilzen duftet und die Sonne durch's bunte Laub blinzelt- herrlich!
    Deine Buchskränzchen sind sehr niedlich und so vielseitig einsetzbar, die passen einfach zu allen Dekos! Und die Birnen machen einen sehr knackigen Eindruck; ich mag sie auch am liebsten, wenn sie noch ein wenig "krachen" zwischen den Zähnen!
    Starte gut in die neue Woche!
    Herzliche Grüsse,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Uschi,
    sparen wir uns das Gerede über den Sommer der kein Sommer war und kommen lieber zu den Birnen lach!!
    Mein Mann hat von seiner Obstwiese auch schon die ein oder andere zum testen mitgebracht, leider liegt die Wiese ausserhalb und bei dem Wetter mit dem Fahrrad dorthin ist keine Freude.
    Zudem ist die Wiese wie ein Schwamm das es nur so schmatzt und schmoddert!
    Regen jede Nacht und jeden Vormittag, mir wachsen schon langsam Schwimmhäute ;))
    Dein Buchskranz sieht entzückend aus und bringt deinen tollen Dekoschrank noch mehr zur Geltung!
    Habe mir nun auch gerade deinen überaus interessanten Reisebericht durchgelesen, den ich fast verpasst hätte.
    Bin zur Zeit über den üblichen Arbeitseinsatz hinaus eingesetzt und aus diesem Grund hier seit ein paar Tagen nicht mehr anwesend gewesen lach, dafür habe ich aber heute das bescheidene Wetter genutzt um auch mal wieder einen Post einzustellen lach!!
    Dir einen schönen Wochenstart und liebste Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Uschi, das sind wieder tolle Einblicke in Deinen Tag ! Einen schönen Sonntag Abend, Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Aussichten bei dir liebe Uschi.Hübsch dein Kranz und die Fotos von den leckeren Birne.
    Und das Gedicht ist immer wieder schön ein toller Klassiker.
    Schöne neue Woche und liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Uschi,
    ich dachte grad', ich guck'/les' nicht recht...
    Wieso? Gestern beim Nordic Walking kam ich an einer Kuhwiese vorbei, bei der ich schon reife Birnen sah und da kam mir genau das Gedicht in den Sinn und ich dachte, wenn ich bald Birnenfotos mache, poste ich das Gedicht gleich mit... *hihi* - hat sich ja dann erledigt - du warst schneller. Sowas ist mir in Bloggerland schon öfter passiert - na ja, wir sind halt alle ähnlich gestrickt, da bleibt sowas ja nicht aus *g*.
    Wunderschöne Bilder zeigst du und ich mag Buchskränze auch sehr gerne, Birnen allerdings lieber etwas reifer!
    GLG Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Huuuhu meine liebe Uschi..
    jaaaaaaaaaaa es gibt schon Birnen.. der Wahnsinn gel.. bis wir gucken sind wir mitten im Herbst..
    Tolle Bilder hast du wieder gemacht.. ach und zum Buchs schneiden kannst du auch zu mir kommen hihi..
    Ich finde dein Marienkäferbild zu süss :O)))
    muß da immer an die Autowerbung denken hihi..
    Bussi und einen tollen Wochenstart.. Susi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Uschi,

    ich habe auch das Gefühl, dass der Herbst wirklich nicht mehr weit ist. Irgendwie hofft man ja noch, dass der SOMMER wieder kommt. Trotzallem bekomme ich immer wieder das Verlangen die Herbstdeko rauszuholen und im Garten die Herbstvorbereitungen anzufangen. Kein Wunder bei ständigem Regen und niedrigen Temperaturen. Bei uns brennen schon die Teelichter und die Teekanne hat keine große Pausen.

    Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart.

    Liebe Grüße

    Nicole

    PS: Super schöne Bilder.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Uschi, ich liebe Birnen. Leider haben wir keinen Baum im Garten!
    Viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Hej Uschi,

    ach... ich liebe ja Deine Geschichten!!! Meine Katzen hören auch besser als unser Hund... dabei "sagt man" doch immer, dass Katzen nicht so anhänglich sind... stimmt gar nicht. Wenn ich knistere (Leckerlies) stehen sie perfekt "bei Fuß". Wäre vielleicht eine gute Alternative zur Hundepfeife?

    Dein "Frühshoppen" finde ich auch sehr schön!

    Die Buchsbaumschere habe ich auch, aber mich nervt mittlerweile die Kraftanstrengung und das Geklapper...deshalb bin ich auch umgestiegen...

    Einen schönen Wochenanfang wünscht
    Katja

    AntwortenLöschen
  12. Als ich das Gedicht gelesen habe, musste ichsofort an meine Grundsch
    ulzeit denken. Wir mussten das Gedicht damals auswendig lernen und haben Bilder dazu gemalt.
    Der Buchsbaumkranz ist einfach zu schön. Meinem göttergatten gefält die Schere und meinte so was könnten wir auch gebrauchen.
    Bei uns ist es auch schon eher herbstlich. Morgen werden wir Zwetschgenpflücken gehen.
    Wünsche dir noch einen schönen Tag. Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Uschi,
    vielen Dank für Deinen Besuch auf meiner Seite und Deine netten Zeilen.
    Einen schönen Buchsbaumkranz hast Du da gebunden. Hätte ich doch mal früher Deinen Post gelesen. Hier wurden heute auch alle Buchsbäume frisiert, aber leider sind die Reste in die grüne Tonne gewandert. Beim nächsten Mal versuche ich auch einen Kranz daraus zu binden.
    GGGLG
    Domi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Uschi,
    du zeigst uns wieder so tolle Bilder! wunderschön sind deine Buchskränze - einfach schön mit dem Holz im Hintergrund! Viele liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  15. Moin meine liebe Uschi,
    hey du Liebe, ich hab dich heut mal in meinem Post erwähnt. Ich sach nur: Steine in deinem Hühnerstall... ,o)

    Habs fein!
    Liebelig. Lilli

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Uschi,
    ein schöner Bericht - den du da geschreiben hast. Auch bei uns sind die ersten Herbstzeichen da, ich habe heute die erste reife Kastanie im Garten gefunden.
    Genießen wir also noch den restlichen Sommer.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  17. Hach, was für ein schöner Post! Das Gedicht hat mich in der vergangenen Zeit auch begleitet! Ich sag nur Schule ;O)! Die Schafschere finde ich richtig schön - hatte selbst vor einiger Zeit Glück und hab eine schöne auf einem Flohmarkt gefunden aber ich muss gestehen, seit ich elektrisch mit so einer kleinen schneide macht es mir mehr Spaß und geht ruck-zuck!
    Schöne Bilder und ein schöner Post und schwups ist schon wieder Wochenende und ich wünsch dir ein wunderschönes!

    Alles Liebe Sylvia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!