Sonntag, 31. Juli 2011

Gemütliches Wochenende

Ich hoffe, Ihr hattet bislang - trotz des Wetters - ein schönes Wochenende!

An diesem wirklich sehr herbstlichen Wochenende habe ich es mir so richtig gemütlich gemacht.
Bei uns regnete es Bindfäden!
Endlich konnte ich in aller Ruhe Tee trinken und dabei genüsslich in alten Zeitschriften schmökern.

Ich habe mir die Monate September und Oktober  der letzten Jahre
von "Garten&Wohnen" rausgesucht
...denn soweit ist die Natur hier bei uns schon.
Und ich muss sagen, dass mich beim Anblick der Herbstdeko
schon so eine leichte Vorfreude überfiel...
Der Herbst kann so schön sein!
Ich bin nämlich ein "Herbst-Kind" und habe im goldenen Oktober Geburtstag.

Die erste Ernte ist auch schon sehr gut ausgefallen.
Bei uns sind die Wilden Pflaumen jetzt reif und die Bäume sitzen brechend voll.
Und die Äpfel und Birnen lassen auch nicht mehr lange auf sich warten.


Bei meiner gemütlichen Teestunde leistete mir mein
- inzwischen schon 9jähriger -  Kater MERLIN Gesellschaft.
Ich habe das Gefühl, dass er auf solch ruhige Momente nur wartet...

...und gemeinsam lässt es sich wunderbar entspannen!
Nach nur wenigen Minuten geht sein gemütliches Schnurren in ein lautstarkes Schnarchen über ...Männer!

Eigentlich wollte ich Euch mal wieder Bilder aus unserem Garten zeigen.
Aber irgendwie hatte ich keine Lust in Gummistiefeln und Regenjacke durch den Garten zu stiefeln und Fotos von Pflanzen zu machen, die sich regenschwer nach unten biegen.
Vielleicht hätte ich Euch den einen oder anderen Regenwurm bieten können....
 Also zeige ich Euch noch ein paar Bilder, die ich gestern im Haus aufgenommen habe.


Dieser hübsche Klee wächst auf unserer Obstbaumwiese 
und ich finde, er macht sich auch sehr dekorativ in der Blumenvase im Küchenfenster...



...und hier übe ich immer fleißig Klavier...Aber im Moment habe ich "Klavier-Ferien".
In zwei Wochen gehe ich meinem Klavierlehrer dann wieder auf die Nerven!
Ich habe erst mit 42 Jahren mit dem Klavierunterricht begonnen.
Es war schon immer ein Traum von mir...und dann hatte ich vor 2 Jahren die Gelegenheit,
dieses Klavier günstig zu bekommen...und die Gelegenheit habe ich genutzt!

 
Heute abend werde ich mal wieder etwas üben.
Eigentlich macht das Spielen total Spaß und ich höre es unheimlich gern, wenn das Klavier im Haus erklingt.



Diesen schönen Blumenstrauß habe ich mir auch im Garten zusammengesammelt.
Der schöne Krug  ist ein Erbstück meiner Urgroßmutter.






Im Moment schmückt der Sommer nur diese schwedische Streichholzschachtel...
...wie bescheiden....




Und weil mir so nach Herbst war, habe ich abends für uns einen
schnellen Flammkuchen gebacken.


Und hier ist das Rezept für den "Schnellen  Flammkuchen":


Das Rezept  habe ich aus "www.marions-kochbuch.de". Da habe ich schon viele
leckere Rezepte gefunden!

Meinem lieben Mann hat es übrigens auch sehr gut geschmeckt.
Zu zweit haben wir ein
ganzes Blech Flammkuchen weggehauen!
...und der Weißwein war auch nicht zu verachten...
Wir hatten einen richtig gemütlichen Abend!
Das Leben kann so schön und einfach sein...



In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen gemütlichen Abend
und einen entspannten Wochenbeginn.
(Das Wetter soll übrigens besser werden.)

Lasst es Euch gut gehen,

Uschi


Mittwoch, 27. Juli 2011

...at Home!

 Als ich heute von der Arbeit kam und durch das Gartentor ging...

stand das Begrüßungkomitee  schon bereit.

Die beiden sahen zu komisch aus 
als sie nebeneinander auf der Bank saßen, 
so als ob sie auf mich gewartet hätten..

Und sie gleichen wie ein Ei dem anderen...


                                   ...lay a little egg for me!

Für heute stand die Fertigstellung 
meines neuesten Streichprojektes auf dem Programm.
Ich hatte Euch ja schon berichtet, dass ich am Wochenende den Pinsel geschwungen habe.
Aber erst  mußte wollte ich noch ne Runde mit unserem Hund FINN drehen...



Also schnell Hundepfeife und Leine geschnappt - heute ohne Cap - und los ging's!



Heute sah FINN aber eher wie "Häuptling hängende Zunge" aus,
hier waren es nämlich 25 ° und FINN jappste ziemlich. 

Unterwegs dekorierte ich im Geiste schon "mein neuestes Projekt"
Das geht übrigens auf so einem Hundespaziergang sehr gut.
Habt Ihr auch so "Beschäftigungen", bei denen Ihr gut planen 
und Euren Gedanken nachhängen könnt? 

Und hier ist er nun, mein endlich fertiger Schrank...


          Vorher......                                                    ...und  nachher! 
                                                                                                                (bei den Aufnahmen schien die Sonne)

Seht Ihr einen Unterschied?!
Ich habe das Innenleben des Schrankes in creme-weiß gestrichen.
Und ich habe ein wenig um dekoriert.


Ich finde, der Schrank wirkt jetzt lebendiger, heller und
freundlicher.
Ganz weiß werde ich meine alten Möbel wohl nie streichen. 
Ich liebe diesen warmen, honigfarbenen Holzton.


Und in diesem Schrank haben jetzt meine absoluten Lieblingsbücher ihren Platz gefunden.
Das sind - wie sicherlich bei Euch auch - Deko-und Kochbücher!
Ich habe natürlich vorher meinen lieben Mann gefragt, 
ob er etwa auch etwas in diesem Schrank unterbringen wollte...





Diese Holzenten habe ich vor ein paar Jahren von Mallorca mitgebracht. 
Sie haben die "Flugreise" in unserem  Rucksack als "blinde Passagiere" gut überstanden.




Unsere Obstbäume sitzen in diesem Jahr brechend voll. 
Ich pflücke die kleinen Früchte, um die Bäume erst mal zu entlasten...
Und ich finde, sie machen sich als Deko schon ganz gut.




...und dieses wunderschöne "&" habe ich von Angelina von FREUDENTANZ
Danke, meine Liebe, es ist wirklich wunderschön geworden!!!


So, und nun genieße ich bei einem schönen Glas Weißwein den Abend ...
und meinen schönen Schrank!

Alles Liebe,
Uschi

Sonntag, 24. Juli 2011

Im Sturm erobert...

Eigentlich wollte ich an diesem Wochenende meine kreative Phase voll ausleben.
Aber es kommt ja bekanntlich immer anders als man denkt...

Am Samstag hat hier bei uns doch tatsächlich die SONNE geschienen!!!
Und da ich noch nicht oft Gelegenheit dazu hatte, habe ich mich erstmal genüsslich in meine neue Hängematte gelegt.
Nach kurzer Zeit war ich seelig eingeschlummert.
Mein lieber Mann hatte sich in einen Korbstuhl neben mich gesetzt
...und schaukelte mich!!!
Ist das nicht herrlich?!!!
Der Nachmittag fing so schöööön ruhig  an...bis die Gartentür geräuschvoll knarrte... 
und
mir dieser kleine Wirbelwind den Platz streitig machte...


"Enkel Nr. 1" hatte die Hängematte vorher noch nicht gesehen, also was blieb mir anderes übrig als den Platz zu räumen...grrrrrrrrrr.
"Enkel Nr. 2" meinte währenddessen, er müsste bei dem sonnigen Wetter in den gefüllten Wassertrog steigen. 
Fotos sind hier nicht entstanden aufgrund der aufkommenden Panik und plötzlichem Handlungsbedarf beim Fotografen!
Und weil es bei uns immer so lustig ist, verkündete Enkel Nr. 1 seiner Mutter gegenüber
unmissverständlich:
"ICH WILL HIER SCHLAFEN" 
Upps!
Vorbei mit der Ruhe und der kreativen Phase...jedenfalls musste ich die Kreativität jetzt in eine andere Richtung lenken.
Naja, weil sich Enkel Nr. 1 immer durch besondere "Pflegeleichtigkeit" ausgezeichnet hat, erklärte ich mich einverstanden. 

Ich selber habe leider keine Kinder aber irgendwie scheine ich eine unerklärliche Anziehungskraft  auf diese kleinen Wesen auszuüben...



Sollte das vielleicht daran liegen, dass sie bei mir Fernsehen dürfen?
Natürlich NUR den SANDMANN - versteht sich -!


Oder das es bei mir zum Frühstück so
gesunde Sachen gibt wie Nuss-Milch-Creme,
oder wie heißt die noch gleich?!


Vielleicht, weil sie bei mir so viel Krach machen dürfen wie sie wollen...


..
 ...und genüsslich für sich in aller Ruhe den Ausblick genießen dürfen...,



fantastische Geschichten von Pippi Langstrumpf als Gute-Nacht-Geschichten zu hören bekommen, die sie am Morgen immer noch faszinieren?!



Vielleicht, weil "Omi Uschi" nicht immer alles glaubt, was der kleine Enkel Sonntag Morgen um 06.30 Uhr von sich gibt, um ENDLICH aufstehen zu können:

"Ich glaube, meine Windel platzt gleich!"

Auf jeden Fall liebe ich meine Enkel, 
weil sie in der Lage sind, in einen resignierten Gesichtsausdruck
ein strahlendes Lächeln zu zaubern!!!
So, jetzt wißt Ihr Eltern Bescheid...und nehmt es den Großeltern bitte nicht so übel...(*grins*)
Meine kreative Phase konnte ich doch noch ein wenig ausüben - Dank meines lieben 
Mannes und dem SANDMANN (...der hatte wohl Überlänge *grins*).



Ich wünsche Euch einen schönen Wochenbeginn,
alles Liebe,
Eure Uschi